Aqua Fitness für Schwangere in München - Aqua & Soul

Aqua Move Prä­natal

Bad Ober­föhring: Mo & Mi: 18:45 - 19:30 Uhr
Bad Ober­men­zing: Mo 19:30 - 20:15 Uhr, Mi, 18:45 - 19:30 Uhr, Do, 18:45 - 19:30 & 19:30 - 20:15 Uhr, Fr, 18:45 - 19:30 Uhr
Bad Fürstenried West: Fr, 19:45 - 20:30 Uhr & Di 13:30 14:15
Auszeit

Aquafitness, AquaYoga, Entspannung

Unser Aquafitness Angebot für Schwangere ist ein perfektes Bewegungs- und Entspannungsangebot im Element Wasser für eine gesunde Schwangerschaft.

Dieser Kurs verbindet Elemente aus dem Aquafitness, dem AquaYoga und der Entspannung und ist optimal auf die Bedürfnisse deiner Schwangerschaft ausgerichtet. 45 Minuten im 34 Grad warmen Wasser nur für dich – lass die Seele baumeln, dich vom warmen Wasser umspülen, bewegen und tragen.

Während im Laufe einer Schwangerschaft die Ausführung mancher Bewegungen an Land etwas Mühe bereiten können, fühlst Du dich auch noch im letzten Drittel deiner Schwangerschaft im Wasser leicht und agil wie ein Fisch, unbeschwert und beweglich.
Stehtiefes Was­ser
Ge­schlos­se­ne Frau­en­grup­pe - 5-7 x 45 Min / ab 85 €
Es kann im­mer etwas Un­vor­her­ge­se­he­nes pas­sie­ren (z.B. Krank­heit). Wir em­pfeh­len Ih­nen - nach Er­halt der An­mel­de­be­stä­ti­gung - den Seminar-Schutz der ERV ab­zu­schlies­sen.

Folgende positive Auswirkungen der Aquafitness finden sich im Buch "Aquafitness in der Schwangerschaft" von Sandra Eberlein, S.41 ff:


Auf Grund jahrelanger Berufserfahrung und Schwangerschaftsbeobachtungen lassen sich folgende Erkenntnisse zusammenfassen:

Angemessen durchgeführtes, regelmäßiges Training erhöht die allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit in der Schwangerschaft und begünstigt somit den Geburtsverlauf.
mehr
Aerobe Ausdauerübungen fördern die Durchblutung und verbessern die Sauerstoffversorgung für Mutter und Kind.
Der hydrostatische Druck des Wassers bewirkt ein Zurückdrängen von Flüssigkeitsansammlungen aus Armen und Beinen und regt die Nierentätigkeit an.
Balanceübungen bewirken wegen des Wasserauftriebs eine Verbesserung der Körperhaltung.
Im Wasser werden Wirbelsäule, Gelenke, Sehnen und Bänder entlastet.
Das Arbeiten gegen den Wasserwiderstand führt zu einer Kräftigung des Bewegungsapparates.
Bewegung im Wasser reguliert die Spannung innerhalb der Muskulatur.
Der Körper verliert beim Eintauchen ins Wasser bis zu 90% seines Gewichts, somit werden Rückenschmerzen gelindert. Die Zwischenwirbelscheiben können sich "aufpumpen".
Spezielle Wasserübungen für den Unterkörper bewirken den Erhalt und eine Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur.
Kontakt zu anderen Schwangeren und ein Erfahrungsaustausch untereinander dienen zum Abbau von Ängsten. Bekanntschaften oder sogar Freundschaften werden geknüpft.
Die Belastungstoleranz während der Geburt kann sich erhöhen.
Nach der Geburt verkürzt sich die Rückbildungszeit des Muskel-Band-Apparats, wenn in der Schwangerschaft regelmäßig Sport getrieben wurde.
Das physische und psychische Wohlbefinden der Mutter überträgt sich auf das Baby.
Gefühl der Leichtigkeit trotz Körperfülle.
Mit Aquafitness kann eine Schwangere sich bis zum Ende einer normal verlaufenden Schwangerschaft fit halten und die Entspannungs- und Atemübungen genießen.
weniger




Organisatorisches

Kontraindikationen

Bei sehr hohem Blutdruck, offenen Wunden, Pilzerkrankungen, Neurodermitis, Asthma bronchiale, Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen oder einer Chlorallergie ist Aquafitness kein geeigneter Sport. Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall von Ihrem Arzt beraten.
Kundenrezensionen
Newsletter
Fragen & Antworten
?
Anfahrt